Ökostrom-Infoabend in Wetter

Ökostrom-Infoveranstaltung in Wetter 2011Der Verein Lokale Agenda 21 Wetter Ruhr lädt am Freitag, den 6. Mai 2011 um 19.00 Uhr zu einem unterhaltsamen Ökostrom-Abend ein. Unsere BUND-Ortsgruppe ist u.a. mit einem Infostand beteiligt. Veranstaltungsort ist der Saal der Ev.-Freikirchlichen Gemeinde Wetter-Grundschöttel in der Grundschötteler Str. 48–50. Der Eintritt ist frei.

Das Motto der Veranstaltung lautet „Informationen pur. Essen in Happen. Kultur von hier!“ – neben den Infos zum Thema Strom bzw. Ökostrom gibt es also mehrere „kulturelle Programmeinlagen“ sowie Speis und Trank. Auch einige Unternehmen sind mit von der Partie. Sowohl die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) als auch Lichtblick und Naturstrom sind reine Ökostromanbieter und werden von der Aktion „Atomausstieg selber machen“ sowie vom BUND empfohlen. Als lokales Unternehmen beteiligt sich außerdem die AVU, die einige Ökostrom-Tarife im Angebot hat, sich allerdings zu 50 Prozent im Besitz des Atomkonzerns RWE befindet. Interessenten können sich bei der Veranstaltung Hilfe beim Anbieterwechsel holen.

Für den BUND ist der weitere ökologisch verträgliche Ausbau der erneuerbaren Energien von zentraler Bedeutung für die künftige Energieversorgung. Wir rufen alle Menschen im Atomland NRW, die es noch nicht getan haben, auf: Wechseln Sie jetzt zu Ökostrom! Denn nur wenn die Erneuerbaren möglichst schnell einen großen Teil unserer Stromversorgung übernehmen, sind Kohle- und Atomkraftwerke bald Vergangenheit.

Politische Trendwende beim Stork

Die von der Interessengemeinschaft Stork veranstaltete Podiumsdiskussion am 19. August 2009 wartete mit einer politischen Überraschung auf. An diesem Abend machte die CDU Wetter bekannt, dass sie die Pläne zur Bebauung des Storks mit einem großen Gewerbegebiet nicht mehr mitträgt. Damit ist die bisher als gesichert angesehene Mehrheit im Rat gehörig ins Wackeln gekommen.

Zusammenfassung für interessierte Wetteraner zur Kommunalwahl am 30.8.2009:

  • Gegen das geplante Gewerbegebiet sind die CDU, die Grünen und die UWW.
  • Für die Gewerbeansiedlung im Landschaftsschutzgebiet sind noch SPD, FDP und BfW. (Letztere haben sich erst am 25. August in Form einer Presseerklärung „geoutet“ – wenige Tage nachdem sie verkündeten, dass im weiteren Verfahren noch viele Fragen zu klären seien.)

Seit mehreren Jahren schon laufen die Planungen zur Bebauung von über 12 Hektar Wald- und Landwirtschaftsfläche im Süden von Volmarstein. Der BUND Wetter/Herdecke setzt sich seit Beginn des Planungsverfahrens für die Rettung des Naherholungsgebiets ein und engagiert sich außerdem in der 2009 gegründeten IG Stork.

Näheres zur Podiumsdiskussion können Sie im Bericht nachlesen. Eine Übersicht der Parteiaussagen gibt’s unter „Wahlprogramme unter der Lupe“.

Waldführung im Volmarsteiner Süden

Am 26. Juli 2009 haben wir für die Interessengemeinschaft Stork in Wetter eine Führung zur Waldgeschichte im Landschaftsschutzgebiet „Silschede und Schmandbruch“ veranstaltet. Konkret ging es um den strukturreichen Wald „Am Stork“, dessen Bestand in weiten Teilen durch ein geplantes Gewerbegebiet bedroht ist. Auf Grund der großen Nachfrage und positiven Resonanz werden wir die Wanderung noch einmal anbieten, und zwar am Freitag, den 14. August 2009, um 17.00 Uhr. Treffpunkt ist die Straße „Am Grünewald“ auf Höhe des BBW-Parkplatzes.

In der örtlichen Presse gab’s übrigens einen kurzweiligen Bericht über die Veranstaltung.

Infostände zum Stork

Infostand am 26. Juni 2009

Infostand am 26. Juni

Unter anderem zum Thema Stork werden wir die Öffentlichkeit am 26. und 27. Juni an zwei Infoständen in Wetter informieren und Unterschriften sammeln:

  • am Freitag, den 26. Juni 2009, 15.00 bis 19.00 Uhr vorm REWE-Getränkemarkt, Schöllinger Feld 8
  • am Samstag, den 27. Juni 2009, ab 10.00 bis 19.00 Uhr auf dem Dorfplatz in Wetter-Volmarstein (ab 15.00 Uhr findet dort das Dorffest statt)

Wir freuen uns auf schönes Wetter, im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

Update: Noch ein Infostand, und zwar am Samstag, den 11. Juli, ab 9.30 Uhr beim REWE-Markt in Grundschöttel (oberer Eingang vom Parkplatz aus).